Frédéric Petit, Figur einer Versammlung für zwei Länder

Fillmmontage von Marie-Caroline Laborde und Übersetzung von Tobias Hoffmann

Frédéric Petit, seit 2017 Abgeordneter für die Franzosen im Ausland und Mitglied der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung, beehrt uns mit diesem rund zwanzigminütigen Interview, in dem er diese Institution vorstellt, die dank des 2019 von Paris und Berlin unterzeichneten Vertrags von Aix-la-Chapelle entstanden ist. Der breiten Öffentlichkeit wenig bekannt, stellt die Deutsch-Französische Parlamentarische Versammlung ein Arbeitsinstrument dar, das aufgrund seiner binationalen Dimension fast einmalig in der Welt ist und die Vertiefung der deutsch-französischen Zusammenarbeit ermöglicht. Entdecken Sie ihren Mechanismus, ihre Kompetenzen und ihre Ziele in diesem Video. Ich wünsche Ihnen eine gute Besichtigung und nochmals vielen Dank an Herrn Petit!

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart